Home » Dressur » Currently Reading:

CHIO Aachen 2010: 24 mal die Traumnote zehn – Edward Gal siegt überlegen

18. Juli 2010 Dressur

Insgesamt 24 Mal zückten die Richter die Traumnote 10.0 für den Niederländer Edward Gal und seinen zehnjährigen Hengst Moorlands Totilas bei der abschließenden Kür beim CHIO in Aachen 2010. Der Niederländer gewann mit 90,96 Prozent.

Dieser Sieg hatte ihm noch gefehlt, um so mehr freut sich Superstar Edward Gal über seinen Sieg in der Kür beim CHIO Aachen 2010. Foto: ALRV

Dieser Sieg hatte ihm noch gefehlt, um so mehr freut sich Superstar Edward Gal über seinen Sieg in der Kür beim CHIO Aachen 2010. Foto: ALRV

Auch der zweite und dritte Platz in der Grand Prix Kür blieb in den Niederlanden: Adeline Cornelissen wurde mit dem 13-jährigen Jazz-Ulft-Sohn Parzival zweite. Das Paar hatte 85,607 Prozent erzielt. Besondere Schwierigkeit in der Kür: Eine Piaff-Pirouette, die innerhalb der Pirouette die Richtung ändert. „Parzival ging hier so konzentriert, er hat sich überhaupt nicht ablenken lassen. Ich war sehr zufrieden mit seiner Leistung hier“, sagte Adelinde Cornelissen. Ihre Team-Kollegin Imke Schellekens-Bartels gelangte mit 81,00 Prozent auf den dritten Platz mit ihrer Stute Hunter Douglas Sunrise.

Enttäuscht über ihr Ergebnis war sichtlich die zehnfache Aachen-Siegerin Isabell Werth. „Satchmo hat sich hier von Tag zu Tag gesteigert und sich hier heute sehr gut präsentiert. Er hat unheimlich mit gemacht“, so die frischgebackene Mutter von Sohn Frederik. Sie hatte als Einzige neben Edward Gal beim Ausritt Standing Ovations des Publikums bekommen. Als ihr Ergebnis von 80,786 Prozent verkündet wurde, ließen die Zuschauer ihren Emotionen freien Lauf mit Buh-Rufen und Pfiffen. Platz vier für die Deutsche.

„Satchmo ist trotz seines Alters in sehr guter Form, ich hoffe, dass die Richter ihm die Noten geben, die er verdient hat“, sagte der deutsche Bundestrainer Holger Schmezer im Vorfeld der Prüfung. In einem Interview mit der Aachener Zeitung überbrückte Schmezer die Zeit, in der Anabel Balkenhol (Coesfeld) eigentlich hätte starten sollen. „Sie hatte die ganze Nacht Durchfall und ist sehr geschwächt“, berichtete Schmezer.

Team-Newcomer Christoph Koschel (Hagen a.T.W.) gelangte mit 75,00 Prozent auf Platz sieben. „Donnperignon hat hier heute die letzte Kraft gefehlt. Drei Prüfungen ist er auf einem Turnier noch nicht so oft gegangen. Aber er ist in dieser Atmosphäre sehr gelassen geblieben, ich habe ihn extra auf dem Abreiteplatz nicht so gefordert“, berichtete der 34-Jährige.

Zufrieden war auch die Österreicherin Victoria Max-Theurer, die mit 78,50 Prozent auf den sechsten Platz kam. „Aachen war für Augustin nach seiner Kolik-Operation im vergangenen Jahr erst das dritte Turnier. Er hat gezeigt, dass er sehr gut zurück gekommen ist“, freute sich die 24-Jährige.

Comment on this Article:







.

Twitter

Tag's

Namen & Nachrichten

Nach Streit in Hoya: Meyer zu Strohen geht

5. Juli 2013

Nach Streit in Hoya: Meyer zu Strohen geht

Nach fristloser Kündigung durch den Bundestrainer der Junioren und Jungen Reiter, Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, gibt es einen Führungswechsel in der Landesreitschule Hoya. Der bisherige stellvertretende Leiter, Dirk Meier, hat aktuell die Leitung von Hans-Heinrich Meyer zu Strohen übernommen. Das meldet der Hannoveraner Verband.

“Der Reitlehrer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen hat sein mit unserer Reitschule bestehendes [...]

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde 2013 – die Teilnehmer stehen fest

4. Juli 2013

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde 2013 – die Teilnehmer stehen fest

Die Teilnehmer an der WM der fünf und sechs Jahre jungen Dressurpferde vom 7. bis 11. August in Verden stehen jetzt fest. Im Wettkampf um das beste Nachwuchsdressurpferd der Welt wurden jeweils sieben fünf- und sechsjährige Pferde nominiert.
Erstmals wurde der Modus für die Vorentscheidung geändert. Die Pferde wurden zweimal im Abstand von einigen Wochen vorgestellt. [...]

Der Kommentar

  • Der Kommentar: Komet mit kurzer Lebensdauer - Gastkommentar zum Rücktritt von Gerd Heuschmann
    von Karola Bady Unsere Autorin ist Mitglied bei Xenophon und Redakteurin. Sie war bei der Mitgliederversammlung am 12. Juli in Aachen anwesend. Für Horses & Sports hat sie ihr persönliches Resümee aus dieser Veranstaltung gezogen: "Die Laufbahn des Tierarztes Heuschmann gleicht inzwischen der eines Kometen: Er tauchte vor wenigen Jahren unvermittelt auf, sorgte für ein Leuchten am Himmel, als er sich gegen die Rollkur, gegen Doping und unerlaubte Medikation äußerte, dab...

Wissen

Alle Ergebnisse CHIO Aachen 2013 im Überblick

1. Juli 2013

Alle Ergebnisse CHIO Aachen 2013 im Überblick

Internationales Offizielles Spring-, Dressur, Vielseitigkeits-, Fahr- und Voltigierturnier (CHIO) vom 21. bis 30. Juni in Aachen
Nationenpreis Springen
1. Niederlande; 14
2. Belgien; 17
3. Deutschland; 21 (Christian Ahlmann (Marl) mit Codex One/Daniel Deusser (Beerse/BEL) mit Cornet D’Amour/Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna/Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara)
Großer Preis
1. Nick Skelton (GBR) mit Big Star; 0/0/0/56,41
2. Janika Sprunger (SUI) mit [...]

FN bietet Suchmaschine für verbotene Substanzen in Futtermitteln

17. Juni 2010

FN bietet Suchmaschine für verbotene Substanzen in Futtermitteln

Die Verunsicherung gerade im semi-professionellen Reitsport ist weiterhin groß. Welche Mittel dürfen Pferde im Körper haben, ohne dass sich der Reiter eines Dopingvergehens schuldig macht? Keiner weiss es wirklich genau.
Vor allem die in modernen, teilweise hoch angereicherten Futtermitteln enthaltenen Substanzen haben eine teilweise nicht mehr überschaubare Anwendungsspezifikation.
Seit Juni versucht nun die Deutsche Reiterliche Vereinigung [...]

.