Home » Springen » Currently Reading:

CHIO Aachen 2013 – Oranje siegt im Nationenpreis

2. Juli 2013 Springen

“Wir hatten nicht genug fehlerfreie Runden. Um zu gewinnen braucht man aber fehlerfreie Runden. Besonders im zweiten Umlauf waren wir heute einfach nicht gut genug”, so Deutschlands Team-Chef Otto Becker enttäuscht nach dem dritten Platz der deutschen Springreiter im Nationenpreis von Aachen.  Lediglich Startreiter Christian Ahlmann war auf Codex One im ersten Umlauf fehlerfrei geblieben. Anschließend sammelte jeder Deutsche bei jedem Ritt mindestens vier Fehlerpunkte. Meredith Michaels-Beerbaum hatte auf ihrer Bella Donna beide Male sowohl einen Fehler am Wassergraben, als auch Zeitfehler. Daniel Deusser auf Cornet D’Amour und Ludger Beerbaum auf Chiara verbuchten jeweils einen Abwurf pro Runde auf ihrem Konto. Becker blickte dennoch optimistisch nach vorn: „Wir haben jetzt noch drei Tage in Aachen und greifen weiter an.“

Gerco Schröder (NL) beim Niederländischen Sieg im Nationenpreis während des CHIO in Aachen 2013 (Foto: Kit Houghton, FEI)

Gerco Schröder (NL) beim Niederländischen Sieg im Nationenpreis während des CHIO in Aachen 2013 (Foto: Kit Houghton, FEI)

Das konnten die Niederländer besser. Das Team um Equipechef Rob Ehrens setzte sich in einem äußerst spannenden Wettstreit mit zwei Umläufen mit 14 Fehlerpunkten gegen Belgien (17) und Deutschland (21) durch. Erst am letzten Hindernis entschied sich der Nationenpreis unter Flutlicht und vor 40.000 Zuschauern in der Soers. Belgiens Schlussreiter Ludo Philippaerts hatte bis dato einen Abwurf im Umlauf, was für den Gesamtsieg gereicht hätte. Doch dann verschätzte sich der 50-Jährige mit der letzten Distanz und vergab den möglichen Sieg – die letzte Stange  fiel und die Niederländer konnten jubeln. „Ich habe den Sieg heute aus der Hand gegeben. Nach der Dreifachen habe ich nochmal aufs Tempo gedrückt, weil ich die Zeit einhalten wollte. Dabei kam ich hinter die Bewegung“, analysierte der Pechvogel des Abends. „Die Niederländer müssen mir jetzt für den Rest des Jahres das Bier ausgeben“, sagte er tief enttäuscht in Richtung Siegermannschaft.

Gerco Schröder, Schlussreiter der Holländer, trug maßgeblich zum Oranje-Sieg bei. Er blieb auf London als einziger Starter des gesamten Teilnehmerfeldes in beiden Runden fehlerfrei.  „Ich danke meinem Pferd. London hat heute einen fantastischen Job gemacht“, kommentierte der strahlende Sieger. Marc Houtzager auf Sterrehof’s Tamino (9/0), Leon Thijssen auf Tyson (5/0) und Harrie Smoulders auf Emerald (9/9) komplettierten die Mannschaft, die im zweiten Umlauf nach Abzug des Streichergebnisses von Smoulders gänzlich ohne Abwurf und Strafpunkt blieb und damit den Rückstand auf die führenden Belgier noch aufholen konnte. „Wir haben uns zwischen den Umläufen zusammengesetzt, die Fehler besprochen und eine Taktik für die zweite Runde ausgemacht. Das haben die Jungs dann super umgesetzt. Auch von mir ein großes Kompliment“, sagte Teamchef Ehrens.

Ergebnis:
1. Niederlande: 14 Fehler: Sterrehof’s Tamino (Marc Houtzager) 9/0, Tyson (Leon Thijssen) 5/0, Emerald (Harrie Smolders) 9/9, London (Gerco Schroder) 0/0.
2. Belgien, 17 Fehler:  Desteny van het Dennehof (Gregory Wathelet) 20/DNS , Cortez (Nicola Philippaerts) 0/8, Bufero van het Panishof (Dirk Demeersman) 1/0 , Challenge v. Begijnakker (Ludo Philippaerts) 0/8.
3. Deutschland, 21 Fehler:  Codex One (Christian Ahlmann) 0/5, Cornet D’Amour (Daniel Deusser) 4/4, Bella Donna (Meredith Michaels-Beerbaum) 5/5, Chiarra (Ludger Beerbaum) 4/4.
4. Frankreich, 23 Fehler: Orient Express HDC (Patrice Delaveau) 1/4, Old Chap Tame (Eugenie Angot) 1/4, Lord de Theize (Olivier Guillon) Elim/18, Quismy des Vaux HDC (Kevin Staut) 5/8.
5. Irland, 35 Fehler:  Loughview Lou-Lou (Dermott Lennon) 5/5, Balloon (Shane Breen) 8/4 , Ballymore Eustace (Shane Carey) 8/27, Tinka’s Serenade (Billy Twomey) 9/5.
6. Schweiz 42 Fehler:  Nasa (Steve Guerdat) 9/9, Never Last (Werner Muff) 17/13, Uptown Boy (Janika Sprunger) 5/9, Picsou de Chene (Pius Schwizer) 9/1.
7. Großbritannien 48 Fehler:  Titus ll (Guy Williams) 0/12, Voila (Robert Smith) 14/9, Tripple X (Ben Maher) 13/5, Unique (Tina Fletcher) 9/Elim.
8. Saudi Arabien 62 Fehler:  Davos (HRH Prince Abdullah Al Saud) 5/5, Talan (Prince Faisal Al Shalan) 8/9, Al Capone (Ramzy Al Duhami) 21/14.

Comment on this Article:







.

Twitter

Tag's

Namen & Nachrichten

Nach Streit in Hoya: Meyer zu Strohen geht

5. Juli 2013

Nach Streit in Hoya: Meyer zu Strohen geht

Nach fristloser Kündigung durch den Bundestrainer der Junioren und Jungen Reiter, Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, gibt es einen Führungswechsel in der Landesreitschule Hoya. Der bisherige stellvertretende Leiter, Dirk Meier, hat aktuell die Leitung von Hans-Heinrich Meyer zu Strohen übernommen. Das meldet der Hannoveraner Verband.

“Der Reitlehrer Hans-Heinrich Meyer zu Strohen hat sein mit unserer Reitschule bestehendes [...]

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde 2013 – die Teilnehmer stehen fest

4. Juli 2013

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde 2013 – die Teilnehmer stehen fest

Die Teilnehmer an der WM der fünf und sechs Jahre jungen Dressurpferde vom 7. bis 11. August in Verden stehen jetzt fest. Im Wettkampf um das beste Nachwuchsdressurpferd der Welt wurden jeweils sieben fünf- und sechsjährige Pferde nominiert.
Erstmals wurde der Modus für die Vorentscheidung geändert. Die Pferde wurden zweimal im Abstand von einigen Wochen vorgestellt. [...]

Der Kommentar

  • Der Kommentar: Komet mit kurzer Lebensdauer - Gastkommentar zum Rücktritt von Gerd Heuschmann
    von Karola Bady Unsere Autorin ist Mitglied bei Xenophon und Redakteurin. Sie war bei der Mitgliederversammlung am 12. Juli in Aachen anwesend. Für Horses & Sports hat sie ihr persönliches Resümee aus dieser Veranstaltung gezogen: "Die Laufbahn des Tierarztes Heuschmann gleicht inzwischen der eines Kometen: Er tauchte vor wenigen Jahren unvermittelt auf, sorgte für ein Leuchten am Himmel, als er sich gegen die Rollkur, gegen Doping und unerlaubte Medikation äußerte, dab...

Wissen

Alle Ergebnisse CHIO Aachen 2013 im Überblick

1. Juli 2013

Alle Ergebnisse CHIO Aachen 2013 im Überblick

Internationales Offizielles Spring-, Dressur, Vielseitigkeits-, Fahr- und Voltigierturnier (CHIO) vom 21. bis 30. Juni in Aachen
Nationenpreis Springen
1. Niederlande; 14
2. Belgien; 17
3. Deutschland; 21 (Christian Ahlmann (Marl) mit Codex One/Daniel Deusser (Beerse/BEL) mit Cornet D’Amour/Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna/Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara)
Großer Preis
1. Nick Skelton (GBR) mit Big Star; 0/0/0/56,41
2. Janika Sprunger (SUI) mit [...]

FN bietet Suchmaschine für verbotene Substanzen in Futtermitteln

17. Juni 2010

FN bietet Suchmaschine für verbotene Substanzen in Futtermitteln

Die Verunsicherung gerade im semi-professionellen Reitsport ist weiterhin groß. Welche Mittel dürfen Pferde im Körper haben, ohne dass sich der Reiter eines Dopingvergehens schuldig macht? Keiner weiss es wirklich genau.
Vor allem die in modernen, teilweise hoch angereicherten Futtermitteln enthaltenen Substanzen haben eine teilweise nicht mehr überschaubare Anwendungsspezifikation.
Seit Juni versucht nun die Deutsche Reiterliche Vereinigung [...]

.