Home » Otto Becker » Recent Articles:

Rekord-Nationenpreisreiter Ludger Beerbaum

Rekord-Nationenpreisreiter Ludger Beerbaum

Kurz vor der Fußball-WM kann die Reitsportwelt erleichtert aufatmen. Nach Rekord-Nationalspieler Lothar Matthäus hat jetzt auch die Deutsche Reiterliche Vereinigung wieder einen Rekord-Athleten: Ludger Beerbaum, viermaliger Olympiasieger und zweifacher Mannschafts-Weltmeister, ist aktuell der Reiter mit den meisten Einsätzen in Nationenpreisen für sein Land. … Continue Reading

Löwen Classics Braunschweig: Lars Nieberg und Lord Luis – Sieg im Großen Preis

14. März 2010 Springen
Löwen Classics Braunschweig: Lars Nieberg und Lord Luis – Sieg im Großen Preis

Da hatte sich Otto Becker aber getäuscht. “Die beiden sind vielleicht noch nicht so schnell”, argwöhnte der Bundestrainer vor dem Stechen zum Großen Preis von Volkswagen bei den Löwen Classics in Braunschweig. Doch Lars Nieberg und Lord Luis, (das Pferd, das ihm vom nach einer Verletzung pausierenden Alois Pollmann-Scheckhorst überlassen wurde), waren nicht nur die Schnellsten (39,76 Sek), sondern hatten auch noch null Fehler: Sieg im Großen Preis für den Wahl-Hessen aus Homberg. … Continue Reading

DOKR-Springausschuss tagt in Mannheim: Keine festen Startplätze

12. Februar 2010 Springen
DOKR-Springausschuss tagt in Mannheim: Keine festen Startplätze

Zum Auftakt des WM-Jahres und im Rahmen ihrer Vorbereitungen auf die Weltreiterspiele 2010 trafen sich der DOKR-Springausschuss und sowie einige der deutschen Kaderreiter im John Deere Forum in Mannheim. Im Vordergrund des Aktiventreffens standen aktuelle Regelwerksänderungen und natürlich der Sichtungsweg zu den Weltreiterspielen vom 25. September bis 10. Oktober in Lexington/Kentucky.

Bundestrainer Otto Becker betonte in seinem Saisonausblick: „Keiner hat einen festen Startplatz und jeder die Chance, bei entsprechenden Leistungen, ins Team zu kommen.“ In kaum einem anderen Land ist es so schwierig, für ein Championat nominiert zu werden wie in Deutschland, denn die Konkurrenz ist groß. … Continue Reading

Festhalle Frankfurt: Lars Nieberg gewinnt, Anky sagt ab

16. Dezember 2009 Mehr Sport
Festhalle Frankfurt: Lars Nieberg gewinnt, Anky sagt ab

Der erste Champion in der ehrwürdigen Frankfurter Festhalle steht fest: Lars Nieberg  aus Homberg hat das Indoor Championat der hessischen Springreiter mit dem acht Jahre alten Oldenburger Wallach Landadel-A gewonnen. Eine makellose Bilanz in Umlauf und Siegerrunde führte zu diesem Erfolg. … Continue Reading

EM Windsor 2009 Springreiten: Die Schweiz ist neuer Mannschaftseuropameister – Italien Zweiter – Deutschland noch Bronze

28. August 2009 Mehr Sport
Glück gehört auch dazu: Deutschland mit Bronze noch auf dem Treppchen. Foto: Julia Rau

Glück gehört auch dazu: Deutschland mit Bronze noch auf dem Treppchen. Foto: Julia Rau

Dass – außer Franke Sloothaak -  mal ein Niederländer für Deutschland reiten würde – wer hätte das gedacht. Doch  Marc Houtzager, letzter Reiter der rivalisierenden Equipe aus Deutschlands Nachbarland, entschied auf Pferd Opium mit zwei Abwürfen und einem Zeitfehler den Kampf um einen Medallienrang – unfreiwillig – für die deutsche Mannschaft. “Das war ein absolutes Herzschlagfinale und ich bin mit den Leistungen aller Reiter hoch zufrieden. Von Platz eins bis Platz fünf war bis zum Schluss alles möglich”, freute sich dann auch Bundestrainer Otto Becker. … Continue Reading

EM Windsor 2009 Springreiten: Heute Entscheidung im Nationenpreis – Mannschaftseuropameister

28. August 2009 Mehr Sport
Er führt derzeit die deutsche Wertung an: Carsten Otto Nagel mit Stute Corradina. Foto: Julia Rau

Er führt derzeit die deutsche Wertung an: Carsten Otto Nagel mit Stute Corradina. Foto: Julia Rau

Heute geht es bei den Springreitern um die Ehre des Mannschaftseuropameisters. Das Team Deutschlands mit Carsten-Otto Nagel, Marcus Ehning, Meredith Michaels-Beerbaum und Thomas Mühlbauer liegt derzeit auf einem ungünstigen, wenn auch nicht ganz aussichtslosen sechsten Platz.

“Wir werden sehen, ob wir heute unsere gesamte Leistung abrufen können”, sagte Bundestrainer Otto Becker gestern in der ARD. Wie auch sein Co-Trainer Heiner Engemann, kritisierte der deutsche Coach die fehlenden Schwierigkeiten und Anforderungen im ersten Parcours des britischen Parcoursbauers Bob Ellis. 27 von 76 Reitern waren in dem Zeitspringen am Mittwoch ohne Abwurf durchgekommen. Das ist ein für ein internationales Championat sehr hoher Prozentsatz. … Continue Reading

CHIO Aachen: Und schon wieder Ashlee Bond

2. Juli 2009 Mehr Sport
Reitet allen davon: Die junge Amerikanerin Ashlee Bond. Foto: Julia Rau

Reitet allen davon: Die junge Amerikanerin Ashlee Bond. Foto: Julia Rau

Er ist eine der wichtigsten Prüfungen beim CHIO Aachen (26. Juni bis 5. Juli):  Der WARSTEINER-Preis, Preis von Europa. In die lange Siegerliste mit Reitsportlegenden konnte sich am Mittwoch Ashlee Bond einreihen.

Auf Cadett ließ die US-Amerikanerin die übrige Weltspitze im Stechen hinter sich (0 Fehler / 45.93 Sekunden). Den zweiten Platz sicherte sich die Französin und Mitglied des französischen Nationenpreis-Teams Pénélope Leprevost auf Mylord Carthago (0 / 47.49), Rang 3 für Weltmeister Jos Lansink (BEL) auf Spenders S (0 / 47,81).

Bester Deutscher wurde Carsten-Otto Nagel auf Lex Lugar als Siebter (0 / 49.56).

Die Amerikanerin hatte erst am Vortag mit ihrem Holsteiner einen Sieg im Eröffnungsspringen nur knapp verpasst und war Zweite in einem Weltklasse-Starterfeld geworden.

Mitglied der französischen Equipe: Penelope Leprevost auf Mylord Carthago. Foto: Julia Rau

Mitglied der französischen Equipe: Penelope Leprevost auf Mylord Carthago. Foto: Julia Rau

Nach dem Umlauf hatten 11 Reiter das Stechen erreicht. Und Ashlee Bond, die in diesem Jahr zum ersten Mal beim CHIO Aachen reitet, sorgte nach ihrem zweiten Platz beim STAWAG-Preis am Dienstag erneut für Furore. Bislang war die 24-jährige Kalifornierin aus Los Angeles in Deutschland nur wenigen bekannt.

“Für mich ist es eine riesige Ehre, überhaupt hier starten zu können”, strahlte Bond dann auch über das ganze Gesicht. “Als ich das Stechen erreicht hatte, war ich ziemlich aufgeregt. Reiter wie Marcus Ehning oder Jos Lansink habe ich immer verehrt, ich bin quasi mit ihren Erfolgen aufgewachsen. Jetzt mit ihnen im Parcours antreten zu können ist einfach nur unglaublich.”

Jos Lansink jedenfalls hatte das Erfolgsrezept der 24-Jährigen durchschaut: “Sie war einfach vom Start bis ins Ziel schneller.”

Unter den Paaren für das Stechen, waren auch vier deutsche Reiter, die allerdings nicht entscheidend in den Wettstreit um die Siegprämie von 19.800 Euro eingreifen konnten. “Wir waren einfach zu langsam,” so das Fazit von Bundestrainer Otto Becker (Sendenhorst), der sich aber mit der Leistung seiner Schützlinge zufrieden zeigte.

Neuer FN-Mannschaftstierarzt – Zentrale Rolle der Medikations- und Dopingregeln

20. Mai 2009 Mehr Sport

Der Niederländer Dr. Jan-Hein Swagemakers ist neuer Mannschaftstierarzt der deutschen Springreiter. Er tritt die Nachfolge des langjährigen Mannschaftstierarztes Dr. Björn Nolting (Weilerswist) an, der bis zum Weltcupfinale in Las Vegas die deutsche Springreiter betreut hat und nun in die umstrittene Medikationsaffäre um den deutschen Spitzenreiter Marco Kutscher verwickelt ist.

Mit Ernennung des Pferdearztes ziehen auch neue, strengere Regeln in die Ställe der Kaderangehörigen ein:  Die Bundestrainer Otto Becker und Heinrich-Hermann Engemann, legten direkt gemeinsam mit dem neuen Mannschaftstierarzt die künftigen Grundzüge in der Zusammenarbeit fest. Dabei spielte die Frage der Medikations- und Dopingvorbeuge eine zentrale Rolle. Es wurden folgende Maßnahmen festgelegt:

1. Beibehaltung der Bestimmungen zur Championatsvorbereitung: Ab acht Wochen vor einem Championat darf keine Behandlung ohne Einbeziehung des Mannschaftstierarztes vorgenommen werden. Bei allen nominierten Pferden
werden weiterhin Mediaktionskontrollen kurz vor dem Championat vorgenommen. Die Nominierten haben alle Substanzen vor Anreise zum Championat beim Mannschaftstierarzt abzugeben.

2. Neu ist, dass die Angehörigen des Championatskaders ganzjährig jede Medikation ihrer Kaderpferde zu dokumentieren und dem Mannschaftstierarzt offenzulegen haben. Die Dokumentationspflicht gilt
zudem für alle Reiter, die für die Longlist zu einem Championat nominiert werden.

3. Während eines Championates ist für die veterinärmedizinische Begleitung der Championatspferde allein der Mannschaftstierarzt weisungs- und handlungsbefugt.

Der 48-jährige gebürtige Niederländer Swagemakers ist FEI-Tierarzt und Hobbyreiter ist seit 1998 Vertrauenstierarzt des Landesverbandes Weser-Ems. Unter anderem betreute er bei den Weltreiterspielen 2006 in Aachen das Spingreiterteam der Ukraine als Tierarzt. Seinen ersten Turniereinsatz für die deutschen Springreiter
hat Swagemakers bei den Deutschen Meisterschaften in Balve vom 11. bis 14. Juni.

„Ich glaube, dass wir mit dem neuen Mannschaftstierarzt eine gute Wahl getroffen und mit den Neuerungen die Verantwortlichkeiten bei allen Beteiligten noch klarer definiert haben“, so der Ausschussvorsitzende
des Deutschen Olympiade-Komitees für Reiterei (DOKR), Peter Hofmann (Mannheim).

Der Kommentar: Ist der Leitwolf müde?

17. März 2009 Namen & Nachrichten

beerbaum_ludger_oshongkong_jr_150808Die gestern bekannt geworde Entscheidung des Spring-Bundestrainers Otto Becker, den viermaligen Olympiasieger Ludger Beerbaum mit sofortiger Wirkung in den B-Kader zurückzustufen,  ist das von Vielen erwartete Zeichen: Otto Becker ist in seinem neuen Amt angekommen.

Dass es als Ersten ausgerechnet den deutschen ‘Leitwolf’ trifft, ist schlicht ein komfortabler Zufall für Becker, mit Sicherheit keine geplante Bösartigkeit, ausgetragen zwischen zwei Rivalen.

Von dem Image des “Bundestrainers unter Ludger Beerbaum”, wie es der Moderator von Radio Bremen beim Interview mit dem Athleten noch kürzlich so keck formulierte, scheint Becker sich nun durch konsequentes, zielgerichtetes Handeln mit einer gewissen Eleganz zu befreien. Dass der Bundestrainer hierbei viel Rückhalt aus Funktionärskreisen hat, scheint der offizielle Weg der Verkündigung der unfrohen Botschaft über die FN und das Deutsche Olympiade Komitee aufzuzeigen. … Continue Reading

Neues Sportkonzept im NRW Landgestüt mit Otto Becker

7. März 2009 Zucht & Auktionen

Mit einem neuen Sportkonzept startet das Nordrhein-Westfälische Landgestüt in die aktuelle Turniersaison. Einsatz und Training der Warendorfer Springhengste und ihrer Reiter stehen ab sofort unter Beobachtung von Bundestrainer Otto Becker und seinem Bereiter Franz-Josef Dahlmann. … Continue Reading

.

Twitter

Tag's

Namen & Nachrichten

Nach Streit in Hoya: Meyer zu Strohen geht

5. Juli 2013

Nach Streit in Hoya: Meyer zu Strohen geht

Nach fristloser Kündigung durch den Bundestrainer der Junioren und Jungen Reiter, Hans-Heinrich Meyer zu Strohen, gibt es einen Führungswechsel in der Landesreitschule Hoya. Der bisherige stellvertretende Leiter, Dirk Meier, hat aktuell die Leitung von Hans-Heinrich Meyer zu Strohen übernommen. Das meldet der Hannoveraner Verband.

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde 2013 – die Teilnehmer stehen fest

4. Juli 2013

Weltmeisterschaft der jungen Dressurpferde 2013 – die Teilnehmer stehen fest

Die Teilnehmer an der WM der fünf und sechs Jahre jungen Dressurpferde vom 7. bis 11. August in Verden stehen jetzt fest. Im Wettkampf um das beste Nachwuchsdressurpferd der Welt wurden jeweils sieben fünf- und sechsjährige Pferde nominiert.
Erstmals wurde der Modus für die Vorentscheidung geändert. Die Pferde wurden zweimal im Abstand von einigen Wochen vorgestellt. [...]

Der Kommentar

  • Der Kommentar: Komet mit kurzer Lebensdauer - Gastkommentar zum Rücktritt von Gerd Heuschmann
    von Karola Bady Unsere Autorin ist Mitglied bei Xenophon und Redakteurin. Sie war bei der Mitgliederversammlung am 12. Juli in Aachen anwesend. Für Horses & Sports hat sie ihr persönliches Resümee aus dieser Veranstaltung gezogen: "Die Laufbahn des Tierarztes Heuschmann gleicht inzwischen der eines Kometen: Er tauchte vor wenigen Jahren unvermittelt auf, sorgte für ein Leuchten am Himmel, als er sich gegen die Rollkur, gegen Doping und unerlaubte Medikation äußerte, dab...

Wissen

Alle Ergebnisse CHIO Aachen 2013 im Überblick

1. Juli 2013

Alle Ergebnisse CHIO Aachen 2013 im Überblick

Internationales Offizielles Spring-, Dressur, Vielseitigkeits-, Fahr- und Voltigierturnier (CHIO) vom 21. bis 30. Juni in Aachen
Nationenpreis Springen
1. Niederlande; 14
2. Belgien; 17
3. Deutschland; 21 (Christian Ahlmann (Marl) mit Codex One/Daniel Deusser (Beerse/BEL) mit Cornet D’Amour/Meredith Michaels-Beerbaum (Thedinghausen) mit Bella Donna/Ludger Beerbaum (Riesenbeck) mit Chiara)
Großer Preis
1. Nick Skelton (GBR) mit Big Star; 0/0/0/56,41
2. Janika Sprunger (SUI) mit [...]

FN bietet Suchmaschine für verbotene Substanzen in Futtermitteln

17. Juni 2010

FN bietet Suchmaschine für verbotene Substanzen in Futtermitteln

Die Verunsicherung gerade im semi-professionellen Reitsport ist weiterhin groß. Welche Mittel dürfen Pferde im Körper haben, ohne dass sich der Reiter eines Dopingvergehens schuldig macht? Keiner weiss es wirklich genau.

.